Freitag, 27. April 2012

Das Rollenspiel kann beginnen!

Port Kar ist bereit für das Rollenspiel und die Sim ist ab sofort geöffnet.

IC
Port Kar - die Stadt der Piraten, Briganten und Männer ohne Loyalität. Die Geissel der schimmernden Thassa, wo das Recht des Stärkeren gilt und die Schwachen um ihr Leben fürchten müssen.
Port Kar hat seit kurzem einen Heimstein und der Handel mit den Rencebauern hat begonnen. Nicht alle Sumpfbewohner trauen den Städtern und auch einige Bewohner von Port Kar gehen weiterhin in die Sümpfe, um Sklaven zu fangen und um die Renceernte zu rauben.

OOC
Port Kar ist eine Adult Gor Rollenspiel SIM. Hier wird das Leben auf Gor gemäss den Büchern von John Norman nachgespielt. Sklaverei, Gewalt und Sex sind alltäglich - wenn du das nicht magst, dann spiele nicht hier.
Auf Port Kar können Spieler und Spielerinnen leben, die goreanisches Rollenspiel machen wollen. Das Wohnen kostet nichts. Jeder Spieler kann sein Haus mit maximal 25 Prims einrichten (ein Bett mit Fellen ist überall schon vorhanden).
Die Spieler müssen die SIM Regeln befolgen.
Auf Port Kar wird ohne Combat Meter gespielt. Der Ausgang der Kämpfe wird gewüfelt. Der Würfel HUD steht in der Skybox zur Verfügung.
Die Ownerin der SIM ist Obscuracamera Resident. Schickt ihr eine IM oder eine NC, wenn ihr hier spielen wollt. Sie wird euch dann eine Einladung in die Spielergruppe senden.
Die ganze SIM ist Spielgebiet, auch die Wohnhäuser. Es gibt keine Safezonen.

Port Kar SIM Regeln

Port Kar of Gor ist eine Rollenspielsim. Hier wird das Leben auf Gor gespielt, so wie es John Norman in seinen Büchern beschrieben hat. Die Spielsprache ist Deutsch.

Regel 1: Spielt miteinander, nicht gegeneinander
IC (In Character, im Spiel) könnt ihr euch bekämpfen und beschimpfen und zickig sein, natürlich im Rahmen eurer Rolle. Denkt aber immer daran, dass es ein Spiel ist und dass ihr mit den anderen Spielern zusammen spielt. Lasst die anderen auch mitspielen, lasst sie auch mal gewinnen. Alle sollen Spass haben am Spielen.

Regel 2: Spielt goreanisch und rollengerecht
Orientiert euch an der Beschreibung von Gor aus den Büchern von John Norman. Spielt eure Rollen so, dass sie auf Gor passen. Kleidet euch auch entsprechend. Ich  gebe euch einige Beispiele dafür:
- Freie Frauen: Tragen keine Waffen, zeigen keine Haut, tragen keine High Heels und kämpfen nicht.
- Sklavinnen: Sind Besitz und gehorchen allen Freien. Reisen nicht allein auf Gor herum.
- Freie Männer: Achten die freien Frauen von Port Kar, lassen sich von Sklavinnen keine Frechheiten gefallen
- Panther: Kommen im Buch "Die Piraten von Gor" nicht vor, aber es wäre denkbar, dass eine Gruppe von Panthern bis ins Voskdelta gewandert ist und sich dort versteckt, also dürfen sie auf Port Kar spielen.

Regel 3: Kein Combat Meter
Auf Port Kar of Gor wird kein Combat Meter verwendet. Die Kämpfe werden emotet und gewürfelt - so kann jeder gegen jeden gewinnen. Der Würfel HUD ist in der Skybox erhältlich.

Regel 4: Persönliche Limits werden nicht akzeptiert
Gor ist eine harte, männerdominierte Welt. Limits wie zum Beispiel "kein Sex" bei einer Sklavin sind lächerlich. Sklavinnen sind Besitz und können nach Belieben sexuell benutzt werden. Wenn ein Mann aber eine Sklavin eines anderen Mannes benutzt und das ihrem Besitzer nicht gefällt, dann muss der Mann IC mit Konsequenzen rechnen (wie auf der Erde auch, wenn jemand eine Sache eines anderen benutzt, z.B. ein Auto und das dem anderen nicht gefällt). Tragt die Konsequenzen aber IC aus, nicht OOC.

Regel 5: Tod im Rollenspiel
Spieler reagieren unterschiedlich, wenn ihr Charakter im Rollenspiel getötet wird. Für einige ist das eine sehr ernste Sache. Lasst daher einander im Spiel die Möglichkeit, den Tod zu verhindern, sei es durch Flucht oder Unterwerfung oder sonstwie.
Ein Spieler darf nur getötet werden, wenn er IM damit einverstanden ist.
Ein getöteter Spieler darf 3 Tage nicht am Rollenspiel auf Port Kar teilnehmen.
Eine Tötung, die nicht plausibel im Rollenspiel ausgespielt wird, muss vom Opfer nicht akzeptiert werden.
Die Simadmins werden keine Diskussionen über Tötungen führen, sie werden keine Logs lesen und sie werden keine Entscheidungen fällen, ob eine Tötung regelgerecht ist oder nicht. Wendet Regel 1 an und macht das unter euch aus.

Regel 6: Simbann
Wer sich nicht an die Simregeln hält, wird einmal verwarnt. Beim zweiten Mal wird er gebannt.
Wer zuviel OOC Stress macht, wird gebannt.
Die Simadmins diskutieren nicht über ihre Entscheidungen.

Regel 7: STOP heisst STOP
Wenn das Spiel einem Spieler zu weit geht, dann kann er im IM STOP sagen und dieses STOP muss beachtet werden. Wir sind zum Spass hier, nicht um Stress zu haben.

Regel 8: Beachtet die SL Regeln für Adult SIMs
- Kinderavatare und Kinderfiguren sind auf Port Kar nicht erlaubt.

Regel 9: Observer
- Tragt goreanische Kleidung
- Schreibt nicht im Open Chat und mischt euch nicht in das RP ein
- Fragen stellt ihr IM

Regel 10: Habt Spass!

Kommentare:

  1. Hi,

    beisst sich nicht Regel 4 mit Regel 7?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, in gewisser Weise schon. Wenn man jederzeit STOP sagen kann, dann ist das auch eine Art Limit. Ich halte es aber für wichtig, weil niemand ein Spiel mitmachen soll, wenn es ihm zu weit geht. Dieses Limit entwickelt sich aus dem Spiel heraus.

      Was wir nicht wollen sind Spieler, die schon mit Limits in das Spiel hineingehen, vor allem nicht mit Limits, die auf Gor keinen Sinn machen. Alle werden gemäss ihrer Rolle behandelt und auch wenn eine Sklavin in ihrem Limit hat "kein Sex" oder "Bestrafung nur durch meinen Herrn", dann wird das bei uns nicht beachtet, weil es nicht goreanisch ist. Eine Sklavin mit solchen Limits ist auf Port Kar am falschen Ort. Wenn sie gewisse Sachen nicht spielen will, dann muss sie sich entsprechend verhalten, dann klappt das nämlich auch - wir spielen miteinander und nicht gegeneinander.

      Löschen